Avocado geht immer. Als Aufstrich fürs Brot, als Konsistenzgeber im Smoothie oder in der Schokoladencreme. Pur mit ein wenig Olivenöl und Salz. Ihr merkt schon, ich bin ein großer Fan der Butterfrucht. Doch irgendwie habe ich die Avocado immer nur kalt verwendet. Ich bin nie auf die Idee gekommen, sie warm zu machen. Dann stolperte ich über dieses Rezept hier. Ich hatte alle Zutaten im Haus, also ran an den Herd und ausprobiert. Und was soll ich sagen? Dieses Gericht steht innerhalb von 15 Minuten auf dem Tisch und es schmeckt nach Urlaub und schön frisch. Leichte Sommerküche eben. Dieses Gericht beeindruckt sicherlich auch Gäste und macht kaum Arbeit.

Und ja, auch unsere Kinder haben es sehr gerne gegessen. Durch den Fisch und die Avocado strotzt es nur so vor gesunden Fetten und Vitaminen. Ein wahrer Genuss.

Foto folgt 🙂

Zutaten:

  • 250g Vollkornnudeln (Penne eignen sich hier gut)
  • 300g Lachs ohne Haut
  • 1 reife Avocado
  • 1 Orange, ausgepresst, alternativ 100ml Orangensaft
  • 1 EL Kapern
  • ½ Bund Dill, klein gehackt
  • Salz &Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

Koche die Nudeln wie gewohnt. Wasche den Lachs kalt ab und tupfe ihn trocken. Schneide ihn anschließend in circa 3 cm große Würfel. Halbiere danach die Avocado, entferne den Kern und löse das Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus. Schneide die Frucht anschließend in Scheiben und mariniere sie im Orangensaft.Nun erhitze das Öl in einer Pfanne und brate die Lachswürfel rundherum an. Darauf folgen die Avocadoscheiben inklusive Orangensaft dem Lachs in die Pfanne. Dann kommen die abgegossenen Kapern und der Dill hinzu. Schmecke anschließend mit Salz und Pfeffer ab. Einmal noch kurz aufkochen und dann zusammen mit den Nudeln servieren.